Der zurückgetretene sowie der Übergangs-Vorstand haben die FIPAL-Mitglieder vor einer Woche (am 3. April 2019) und damit 13 Tage nach der GV per Schreiben über die aktuelle Lage des Vereins informiert. Wie «fischernews.ch» bereits berichtet hatte, übernehmen drei Ehrenpräsidenten den Interims-Vorstand.

img_0778.jpeg
Silberstreifen am FIPAL-Horizont? Wir werden sehen. Foto: © Dompy

Die wichtigste Neuheit neben dem bereits bekannten «Knatsch» im Vorstand («fishernews.ch berichtete) ist: Dieses Jahr fällt das äusserst beliebte, zweitägige «Fischerfest» der FIPAL komplett aus. Dies, weil sich erst 14 Personen gemeldet haben, die dort aktiv mitarbeiten möchten. Im Schreiben steht «Wir werden das Fischerfest-lose Jahr 2019 dafür nutzen, ein detailliertes Organigramm und eine Liste aller Aufgaben für das Fischerfest zu erstellen, um dann dem Vorstand 2020 den Einstieg in ein vielleicht ganz anderes Fischerfest 2020 zu erleichtern.»

Dass das «Fischerfest» äusserst beliebt ist und mit seinem Fehlen auch eine der wichtigsten Einnahmequellen versiegt im aktuellen Fischerjahr, wird mit keinem Wort erwähnt.

Aber wenigstens scheinen die Verfasser positiv in die Zukunft zu blicken. Immerhin etwas…

Mit einem kräftigen Fischergruess, Dompy

 

Hier findest Du das FIPAL-Schreiben im Original-Wortlaut.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.