Der Hecht ist bei uns bekannt als Fisch, den man lieber am Haken hat als in der Küche. Absolut zu unrecht, wie ich meine! Denn mit der richtigen Technik ist es kein Problem mehr, die Filets dieses schmackhaften Fisches absolut grätenfrei hinzubekommen. Dafür müssen wir den Fisch nicht mit viel Fleischverlust in mehrere Stücke zerschneiden, wie es leider viele Anfänger machen.

Bildschirmfoto 2019-09-19 um 22.14.04
Paul «Pfuri» Furter, der «Hecht-Papst» der Schweiz. Ihm haben wir (unter anderem) das Hechtfilet «grätenfrei total» zu verdanken. Foto: © Dompy

Die einen bezeichnen ihn als «Gufä-Chüssi», die andern verschenken ihn lieber, wenn sie ihn gefangen haben: Der Hecht. Grad jetzt im Herbst steht «Meister Esox» ganz oben auf der Beliebtheitsskala von uns Angelfischern.

«fischernews.ch» hat für Dich den Mann besucht, der den Ausdruck «Grätenfrei total» geprägt hat, dem Hecht-Filetieren den Schrecken genommen hat.

Hier gehts zur Video-Filetieranleitung (Schweizer Dialekt).

(Auf meinem Youtube-Kanal gibts den Video für unsere deutschsprachigen Freunde aber auch auf schriftdeutsch.)

Mit Freude präsentiere ich Dir hier meinen kompletten Filetier-Video. Vom Ausnehmen des Hechts bis hin zu zwei wunderschönen, grätenfreien Filets. Du wirst keinen zweiten solchen Video finden!

Mit einem kräftigen Fischergruess, Dompy

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.